Home

  • Michaelsempfang der katholischen Kirche in Berlin
    Migration, AfD, deutsch-polnische Beziehungen: Kardinal Reinhard Marx stellte sich in der Bundespressekonferenz den Fragen der Hauptstadtjo
  • Mitarbeiter trotzen dem "Dritten Weg"
    Erstmals ist ein Krankenhaus in katholischer Trägerschaft bestreikt worden - dem sogenannten Dritten Weg der Kirchen zum Trotz.
  • Das Hildesheimer St. Bernward Krankenhaus will investieren. Die Idee: Ein Eltern-Kind-Zentrum, in der Kinder- und Frauenklinik sowie ergänzende Fachbereiche untergebracht sind. An den Kosten will sich auch das Land beteiligen.
  • Erzbischof schockiert über Lage in Bangladesch
    Niemand will zurück - trotz der Bedingungen in den Camps in Bangladesch: Die Rohingya sind im Distrikt Coxs Bazar gestrandet.
  • Am kommenden Sonntag, 15. Oktober, wird in Niedersachsen gewählt.  Was sagen die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der Parteien zum Verhältnis zu den Kirchen und zu zentralen gesellschaftlichen, sozialen oder schulischen Fragen? Die KiZ hat nachgehakt.
  • Im 500. Jubiläumsjahr der Reformation ist Martin Luther in aller Munde. Manche denken anlässlich des Jubiläums dabei vielleicht auch noch an andere Reformatoren wie Jan Hus, Huldrych Zwingli, Johannes Calvin oder Philipp Melanchthon – nur wenige aber an die Christen des „alten“ Glaubens vor und zur Zeit Luthers, die ähnliche Kritik wie er hatten. Seine 95 Thesen sind nicht vom Himmel gefallen. Über die Jahrhunderte bis in unsere Tage gab und gibt es unzählige Frauen und  Männer  – „Reformatoren und Reformatorinnen“, die sich aus Liebe zur katholischen Kirche für Reformen einsetzen. Nicht selten bekamen und bekommen sie harten Widerstand bis hin zu persönlichen Anfeindungen zu spüren.
  • Anfrage
    Meines Wissens nach sind vor allem die 95 Thesen von Martin Luther für die Kirchenspaltung verantwortlich (vielleicht nicht nur). Welche der Thesen sind denn heute noch von Bedeutung? K.-P. T., per E-Mail
  • Mit einer Vesper feierte die St.-Marien-Gemeinde Seesen am Fest des Erzengels Michael das Kirchweihjubiläum der St.-Michael-Kirche. Im Jahre 1717 wurde sie im damaligen Amt Bilderlahe geweiht.
  • Wem gehört der Weinberg? Wer sind die Winzer?
    „Er wird den Weinberg an andere Winzer verpachten, die ihm die Früchte abliefern“, heißt es im Evangelium. Sind wir Christen diese anderen Winzer? Und: Wie gewiss ist uns das Heil? Kann es auch uns weggenommen werden?
  • Anfrage
    Ich als Nichtkatholik wüsste gern mehr über den Rosenkranz: Wieso heißt er so? Weshalb betet man ihn? Wie ist er entstanden? Warum trägt man ihn bei sich? H. J. J., Berlin Der Rosenkranz verdankt seinen Namen dem lateinischen Begriff für Rosengarten, „rosarium“. Seit dem Hochmittelalter bezeichnet man so Sammlungen poetischer Texte oder Gebete. Außerdem bezeichnet „rosarium“ den Rosenkranz im Wortsinn, also eine Krone aus Blüten, mit dem Gläubige Marienstatuen geschmückt haben. Die Rose gilt traditionell als Blume Mariens.
  • Ken Follet auf der Frankfurter Buchmesse
    Der britische Bestsellerautor Ken Follett bezeichnet sich selbst als Atheisten, liebt es aber zugleich, in Kirchen zu gehen. "Für mich ist es eine spirituelle Erfahrung, in die Kirche zu gehen", sagte er im Interview in Frankfurt.
  • Er ist gelernter Radio- und Fernsehtechniker: Dirk Speer. Doch bereits seit seiner Kindheit engagiert er sich in St. Christophorus für die Kirchenmusik.
  • 150 Jahre Bischofskonferenz
    Vor genau 150 Jahren traf sich die „Deutsche Bischofskonferenz“ zum ersten Mal. Ob das Gremium eher organisatorische oder wirklich lehramtliche Aufgaben hat, ist nach wie vor umstritten. Aber Papst Franziskus setzt Akzente.
  • Mit dem Tod ist online längst nichts vorbei - Datenerbschaft belastet viele Angehörige
    Im Internet, so scheint es, lebt der Mensch oft ewig weiter. Auch nach seinem Tod. Der richtige Umgang mit dem digitalen Nachlass stellt viele Erben vor immer größere Probleme. Erste Ratgeber bieten Lösungsmodelle an. 
  • Mit dem Kolloquium „Priester unter Hitlers Terror“ spürte das Bistumsarchiv dem Leben und Wirken von Hildesheimer Priestern im Nationalsozialismus nach. Beteiligt waren dabei Schüler des Eichsfeld-Gymnasiums Duderstadt.
  • Was ist los im Bistum Hildesheim?
  • Was ist los im Bistum Hildesheim?
    Experiment „Lichter-Rosenkranz“Bernshausen. Zu einer Andacht mit „Lichter-Rosenkranz“ lädt der Kirchengemeinderat am Dienstag, 17. Oktober, um 19 Uhr in die Kirche St. Peter und Paul (Rosenstraße) ein.Nightfever zur Kirchennacht
  • Teilen ist das neue Haben
    Der eigene Bus ist vielen Gemeinden heilig. In St. Paulus in Göttingen nichtmehr. Die Pfarrei setzt auf Car-Sharing. Denn Teilen ist das neue Haben.
  • KirchenZeitung - Reisedienst
    Der Reisedienst der KirchenZeitung bietet laufend interessante Leser- und Pilgerreisen an.
  • Termine aus der KiZ
    Jede Woche informiert die KirchenZeitung über Termine und Veranstaltungen, die von Gemeinden, Verbänden und Einrichtungen angeboten werden.