200%20Jahre%20Fahrrad
  • Lesungen zum 21. Januar (3. Sonntag im Jahreskreis)
    Da sagte er zu ihnen: Kommt her, folgt mir nach! Ich werde euch zu Menschenfischern machen. Sogleich ließen sie ihre Netze liegen und folgten ihm. 
  • Anfrage
    Während der Wandlung werden die Worte gesprochen „Nehmt und esst alle davon“. Warum schließt die Amtskirche gegen das Gebot Jesu verschiedene Gläubige vom Empfang dieses Sakraments aus? Man verweigert ihnen damit ja auch das Versprechen Jesu: „Wer von diesem Brot isst, der lebt in mir und ich in ihm.“ R. S., Stadtroda
  • Was ist los im Bistum Hildesheim?
  • Lesungen zum 14. Januar (2. Sonntag im Jahreskreis)
    "Wir haben den Messias gefunden", sagen die Jünger zueinander, folgen Jesus nach und bleiben bei ihm. So berichtet es der Evangelist Markus an diesem Sonntag.
  • Aktion Dreikönigssingen
    Hildesheim (ed). Auch im 60. Jahr der Sternsingeraktion waren in den Gemeinden des Bistums Hildesheim wieder Jungen und Mädchen unterwegs. Als Heilige DreiKönige verkleidet brachten sie den Segen für das neue Jahr in die Wohnungen und Häuser und baten um Spenden für Kinder in Not.
  • Was ist los im Bistum Hildesheim?
  • Anfrage
    Darf ein Kind, wenn es religionsmündig ist, selbst entscheiden, ob es getauft werden möchte? Oder steht das Elternrecht auf Erziehung bei Minderjährigen höher? H. W., Aachen
  • Lesungen zum 7. Januar (Taufe des Herrn)
    So spricht der Herr: Auf, ihr Durstigen, kommt alle zum Wasser! Auch wer kein Geld hat, soll kommen. Kauft Getreide und esst, kommt und kauft ohne Geld, kauft Wein und Milch ohne Bezahlung! Warum bezahlt ihr mit Geld, was euch nicht nährt, und mit dem Lohn eurer Mühen, was euch nicht satt macht? Hört auf mich, dann bekommt ihr das Beste zu essen und könnt euch laben an fetten Speisen. 
  • Lesungen zum 31. Dezember (Fest der heiligen Familie)
    Der Herr hat den Kindern befohlen, ihren Vater zu ehren, und die Söhne verpflichtet, das Recht ihrer Mutter zu achten. Wer den Vater ehrt, erlangt Verzeihung der Sünden, und wer seine Mutter achtet, gleicht einem Menschen, der Schätze sammelt.
  • Lesungen zum 24. Dezember (Heilige Nacht)
    Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht; über denen, die im Land der Finsternis wohnen, strahlt ein Licht auf. 

Seiten