Kirchen%20im%20Bistum%20-%20eine%20Entdeckungsreise
  • Lesungen zum 19. November (33. Sonntag im Jahreskreis)
    Lieber verstecken oder mit den eigenen Talenten wirtschaften? Sie fördern und weiterentwickeln oder auf die sichere Nummer setzen oder sie gar aus Faulheit verkommen lassen? Das Sonntagsevangelium erzählt das Gleichnis von den Talenten Silbergeld. Erste Lesung
  • Foto: KNA

    Junge Menschen nutzen das Internet vor allem für Streamingdienste
    Deutschland wird immer digitaler. Mittlerweile nutzen rund 90 Prozent das Internet. Das sind noch einmal sechs Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Während Videoportale wie YouTube eher verlieren, legen Streamingdienste wie Netflix oder Amazon Prime bei jungen Leuten zu. Das sind die wohl wichtigsten Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie, die die öffentlich-rechtlichen Sender jüngst vorgelegt haben.
  • Mal ehrlich: Wissen Ihre Angehörigen, wie Sie einmal beerdigt werden wollen? Wissen Sie es von Ihren Angehörigen? So viele Entscheidungen müssen im Trauerfall getroffen werden – begleitet vom Schmerz über den Verlust. Doch das „Wie“ einer Bestattung lässt sich vorher verfügen – und auch die Finanzierung.
  • Was ist los im Bistum Hildesheim?
    Kampf um ein lauteres EvangeliumLehrte. Am Montag, 13. November um 19 Uhr hält Professor Dr. Hans-Georg Aschoff (großes Foto) von der Leibniz Universität Hannover einen Vortrag zum Thema: Der „Kampf“ um das lautere Evangelium – Die Reformation in Hannover und im Calenberger Land. Die Veranstaltung findet im Pfarrheim St. Bernward, (Feldstraße 10) statt.Chorgesang und OrgelmusikNesselröden. Ein Konzert mit kirchlicher und weltlicher Musik gibt es am Sonntag, 12. November, um 16 Uhr in der Kirche St. Georg.
  • Lesungen zum 12. November (32. Sonntag im Jahreskreis)
    "Seid wachsam, denn ihr kennt weder den Tag noch die Stunde", spricht der Bräutigam im Gleichnis Jesu zu den törichten Jungfrauen. Die Lesungstexte des Sonntags: Erste Lesung Strahlend und unvergänglich ist die Weisheit; wer sie liebt, erblickt sie schnell, und wer sie sucht, findet sie. Denen, die nach ihr verlangen, gibt sie sich sogleich zu erkennen.
  • Lesungen zum 5. November (31. Sonntag im Jahreskreis)
    "Nur einer ist euer Lehrer: Christus" - so heißt es im Evangelium zu diesem Sonntag. Erste Lesung Ein großer König bin ich, spricht der Herr der Heere, und mein Name ist bei den Völkern gefürchtet. Jetzt ergeht über euch dieser Beschluss, ihr Priester: Wenn ihr nicht hört und nicht von Herzen darauf bedacht seid, meinen Namen in Ehren zu halten – spricht der Herr der Heere –, dann schleudere ich meinen Fluch gegen euch.
  • Wallfahrt des Bistums nach Lourdes
    Die Wallfahrt des Bistums Hildesheim führt vom 30. August bis 3. September 2018 nach Lourdes.
  • Teilnahme an den Feierlichkeiten des Erscheinungstages in Fatima
    Die 8-tägige Flugreise vom 11. bis 18. Juni 2018 führt uns nach Fatima. Geistliche Leitung Pfarrer Gregor Olszak.
  • Lesungen zum 5. November (30. Sonntag im Jahreskreis)
    Im Evangelium dieses Sonntags nennt Jesus die Grundlage, auf die sich alle Christen berufen: Das Gebot der Gottes- und Nächstenliebe.  Erste Lesung So spricht der Herr: Einen Fremden sollst du nicht ausnützen oder ausbeuten, denn ihr selbst seid in Ägypten Fremde gewesen. Ihr sollt keine Witwe oder Waise ausnützen. Wenn du sie ausnützt und sie zu mir schreit, werde ich auf ihren Klageschrei hören. Mein Zorn wird entbrennen und ich werde euch mit dem Schwert umbringen, so dass eure Frauen zu Witwen und eure Söhne zu Waisen werden.
  • Lesungen zum 22. Oktober (29. Sonntag im Jahreskreis)
    Im Evangelium zu diesem Sonntag stellt sich die Frage: Was sind wir dem Kaiser oder dem heutigen Staat schuldig? Sind es nur die Steuern - oder vielleicht noch mehr? Erste Lesung So spricht der Herr zu Kyrus, seinem Gesalbten, den er an der rechten Hand gefasst hat, um ihm die Völker zu unterwerfen, um die Könige zu entwaffnen, um ihm die Türen zu öffnen und kein Tor verschlossen zu halten:

Seiten