Kirchenmusik%20im%20Bistum
  • Was ist los im Bistum Hildesheim?
    „Martin Luther und das Judentum“Göttingen. Die Wanderausstellung „Martin Luther und das Judentum“ macht vom 20. August bis zum 20. September Station in der Kirche St. Jacobi (Jacobikirchhof 2). Zu sehen sind die Tafeln täglich ab 11 Uhr.Kirchenpräsident spricht über Reformation
  • Was ist los im Bistum Hildesheim?
    Gospel-Benefizkonzert für Hilfsprojekt in IndienBraunschweig. Bei einem Benefiz-Konzert zugunsten des Hilfsprojektes „Nord-Ost-Indien“ singt am Sonntag, 10. September, um 18 Uhr der „X Jones & Joy Gospel Choir“ in der Heilig-Geist-Kirche (St.-Ingbert-Str. 90). Beginn: 18 Uhr. Eintritt frei. Infos zum Projekt: www.hl-geist-bs.de„Seht, ich mach alles neu! - Science & Fiction“
  • Lesungen zum 27. August (21. Sonntag im Jahreskreis)
    Petrus gilt als Vorgänger aller Päpste. Ihm übergibt Jesus im Evangelium die Schlüssel zum Himmelreich. Und er soll der Fels sein, auf dem die Kirche steht. Erste Lesung So spricht der Herr zu Schebna, dem Palastvorsteher: Ich verjage dich aus deinem Amt, ich vertreibe dich von deinem Posten. 
  • Die Reformation machte auch vor den Heideklöstern nicht halt. Dennoch haben sie bis heute Tradition und klösterliches Leben bewahrt. Auf einer gut 300 Kilometer langen Fahrradtour lassen sie sich entdecken.
  • Die Marktkirche zum Heiligen Geist ist die größte Holzkirche Deutschlands. Noch heute erinnert das Gotteshaus mit seinen barocken Schnitzereien an Reichtum und Macht der Bergstadt Clausthal-Zellerfeld.
  • Anfrage
    Die deutschen Bischöfe haben den zweiten Weihnachtstag, Ostermontag und Pfingstmontag zu kirchlich gebotenen Feiertagen erklärt. Nach allgemeinem Kirchenrecht gibt es diese Tage gar nicht. Auf welcher Grundlage handeln die deutschen Bischöfe? F. P., Osnabrück
  • Lesungen zum 20. August (20. Sonntag im Jahreskreis)
    Fremde sind anstrengend, sie leben anders. Auch Jesus ist im Evangelium dieses Sonntags von der fremden Frau und ihrem Bitten und Flehen genervt. Aber er lässt sich auf sie ein, hört ihr zu. "Frau, dein Glaube ist groß", sagt er. Erste Lesung So spricht der Herr: Wahrt das Recht und sorgt für Gerechtigkeit; denn bald kommt von mir das Heil, meine Gerechtigkeit wird sich bald offenbaren.
  • Mönche des Karmeliterordens siedelten sich im Mittelalter in Marienau an.
    Marienau, ein Dorf zwischen Hameln und Hildesheim. Hier siedelten sich im Mittelalter Mönche des Karmeliterordens an. Die Marienkapelle erinnert noch heute an das Kloster. Und das Wittmusfest an einen alten Brauch.
  • Radsportverein vor dem Ersten Weltkrieg gegründet
    Auf den ersten Blick hat das mit Kirche nicht viel zu tun – Kunstradfahren. Doch sportbegeisterte Mitglieder der Arbeitergemeinde St. Benno in Hannover Linden entdeckten diese Sportart für sich und gründeten vor dem Ersten Weltkrieg einen Radsportverein.
  • Lesungen zum 13. August (19. Sonntag im Jahreskreis)
    Eine Erzählung von Vertrauen - in sich und in Jesus: Petrus' Gang über den stürmenden See. Erste Lesung In jenen Tagen kam Elija zum Gottesberg Horeb. Dort ging er in eine Höhle, um darin zu übernachten. Doch das Wort des Herrn erging an ihn: Komm heraus, und stell dich auf den Berg vor den Herrn! Da zog der Herr vorüber: Ein starker, heftiger Sturm, der die Berge zerriss und die Felsen zerbrach, ging dem Herrn voraus. Doch der Herr kam nicht im Sturm. Nach dem Sturm kam ein Erdbeben. Doch der Herr kam nicht im Erdbeben.

Seiten