Dekanate
  • Dekanat Bremen-Nord
    Mit rund 18 000 Gläubigen gehört das Dekanat Bremen-Nord zahlenmäßig zu den kleineren im Bistum Hildesheim. Flächenmäßig erstreckt es sich bis ins benachbarte Niedersachsen nach Osterholz-Scharmbeck.
  • Dekanat Bremerhaven
    Es ist ein Dekanat voller Kontraste. Hier die Großstadt Bremerhaven mit ihren knapp 110 000 Einwohnern und einem riesigen Hafengebiet. Dort die Urlaubsorte Cuxhaven und Otterndorf mit langen Sandstränden und touristischer Infrastruktur.
  • Dekanat Untereichsfeld
    Drei Wallfahrtsorte im Umkreis von zehn Kilometern. Welches andere Dekanat kann das schon von sich behaupten? Kein Wunder, dass Pilgern im Untereichsfeld eine große Bedeutung hat.
  • Dekanat Unterelbe
    Von Theologieprofessoren und Bischöfen wird diese Klage häufig erhoben: Es herrsche eine religiöse Sprachlosigkeit in Deutschland. Im Dekanat Unterelbe ist das anders.
  • Dekanat Alfeld-Detfurth
    „Viele Mitbrüder sagen, wenn sie zu mir kommen: Ihr habt hier das schönste Dekanat“, schmunzelt der Wohldenberger Pfarrer Stefan Lampe. Und da ist auch etwas dran, gibt er unumwunden zu.
  • Regionaldekanat Hannover
    Einst sollten die Katholiken aus Hannover vertrieben werden. Heute sind sie in einer überwiegend evangelisch geprägten, aber mittlerweile multireligiösen Landeshauptstadt wieder mittendrin im Leben.  
  • Dekanat Goslar-Salzgitter
    Eine schwierige Vergangenheit, ein paar Fragezeichen in der Gegenwart, aber viel Hoffnung für die Zukunft: Das spiegelt die Momentaufnahme des Dekanates Goslar-Salzgitter wider.
  • Dekanat Lüneburg
    In Neuhaus auf dem östlichen Elbeufer sei er noch nie gewesen, sagt Dechant Carsten Menges. Das liegt nicht an mangelndem Interesse, sondern schlicht an den Entfernungen: Seelsorge im Nordosten des Bistums Hildesheim ist vor allem mit weiten Wegen verbunden.
  • Dekanat Borsum-Sarstedt
    Sonntags sind die Kirchen voll, die katholischen Gruppen und Verbände können über Zulauf nicht klagen. – So sah das noch vor rund dreißig Jahren in den Dörfern des Stiftsdekanats Borsum-Sarstedt aus. Doch das ist inzwischen Geschichte.
  • Dekanat Nörten-Osterode
    Dechant Franz Kurth hat für sein Dekanat einen besonderen „Spitznamen“: Niere. Denn so sieht das Dekanat Nörten-Hardenberg auf der Karte betrachtet aus.

Seiten