KiZ-Tipp
  • KiZ-Tipp: Weihnachtskrippe in Göttingen
    Sie gehört zu den größten und schönsten Weihnachtskrippen in und um Göttingen: die Krippe der Citykirche St. Michael. Das Besondere: Die Krippe zeigt im Verlauf der Weihnachtszeit verschiedene Szenen.
  • KiZ-Tipp: Symbolfigur grüßt im Duderstäder Rathaus
     Er hat einen Bart, eine große Nase, einen großen Mund und einen Hut mit einer Pilgermuschel – und seine Herkunft ist umstritten. Doch als Symbolfigur haben die Duderstädter ihren Anreischke längst lieb gewonnen. Den einstigen Spottnamen haben sie ins Positive verwendet. Sie stehen dazu, dass sie „Anreischken“ sind. 
  • KiZ-Tipp: Weihnachtsmarkt Celle
    Bei Einbruch der Dunkelheit, wenn in den Fenstern der Fachwerkhäuser die Lichter angehen, dann ist genau die richtige Zeit, den Weihnachtsmarkt in der Residenzstadt Celle zu besuchen.
  • KiZ-Tipp: Gut Herbigshagen
    Spielerischer Umgang mit der Umwelt, seltene Tierarten und Programm für Groß und Klein: Das Gut Herbigshagen ist seit 15 Jahren ein Natur-Erlebniszentrum.
  • KiZ-Tipp: Kanarienvogelmuseum in St. Andreasberg
    In Sankt Andreasberg retteten Kanarienvögel durch ihr Verstummen Bergleute vor dem Ersticken im Stollen. Sie waren Einnahmequellen für arme Familien und brachten dem Ort große Beachtung ein. All das kann man im „Harzer Roller Kanarien-Museum“ erfahren.
  • KiZ-Tipp: Iberger Tropfsteinhöhlen
    Wo heute Bäume stehen, schwammen vor Millionen Jahren Fische durch den Harz. Denn damals war das Mittelgebirge noch ein Ozean. Das glauben Sie nicht? Dann besuchen Sie doch einmal das Höhlen-Erlebnis-Zentrum bei Bad Grund.
  • KiZ-Tipp: Rhumequelle
    Sie ist ein einmaliges Stück Natur: die Rhumequelle. Ihren Namen verdankt sie der Prinzessin Ruma – und einem tragischen Schicksal.
  • KiZ-Tipp: Weltkulturerbe Rammelsberg bei Goslar
    Wer einen Einblick in die Geschichte des Bergbaus bekommen möchte, muss nicht bis ins Ruhrgebiet reisen. Ein Ausflug an den Nordrand des Harzes reicht bereits aus. Am südlich von Goslar gelegenen Rammelsberg betrieb man etwa tausend Jahre lang Bergbau. Nach der Stilllegung des Erzbergwerkes im Jahr 1988 wurde die Anlage in ein Besuchsbergwerk und ein Bergbaumuseum umgewandelt.
  • KiZ-Tipp: Alter Stadtfriedhof in Göttingen
    Schlaff hängt die rechte Hand des Engels herunter. Die Geige noch zwischen Schulter und Kinn eingeklemmt, hat er aufgehört zu spielen. Neben ihm eine junge Frau mit einer abgebrochenen Rose in der Hand, den Kopf nachdenklich auf  die andere gestützt – nur ein Grabmal auf dem über 125 Jahre alten Städtischen Friedhof in Göttingen.
  • KiZ-Tipp: Wisentgehege in Springe
    Ein Herbstspaziergang durch das Wisentgehege lohnt sich schon allein wegen der herbstlich geschmückten Laubbäume.  Gelb, rot und orange leuchten sie und bilden einen Kontrast zum satten Dunkelgrün der Nadelbäume. Wer hier mit offenen Augen durch das weiträumige Areal geht, hat die Chance wirklich großen Tieren zu begegnen.

Seiten