Welt ohne Kirche
  • Was fehlt einer Welt ohne Kirche? – Sinn und Hoffnung
    Schmerz und Leid sind nirgendwo so konzentriert zu erleben wie in einem Krankenhaus. Angesichts der Schicksale ist es nicht verwunderlich, wenn Patienten und Angehörige resignieren. Wie gut, wenn sie dann Menschen an ihrer Seite haben, die ihnen beistehen.
  • Was fehlt einer Welt ohne Kirche? - Der Sonntag
    „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde“ – so beginnt im Buch Genesis (Gen 1,1) die Schöpfungsgeschichte. Sechs Tage lang arbeitet Gott an der Welt. Nach der Vollendung, am siebten und letzten Tag der Schöpfungswoche ruhte er. Und damit beginnt auch die Geschichte des Sonntags.
  • In der Heimstatt Röderhof werden schwerstbehinderte Menschen betreut – rund um die Uhr
    Zwei Uhr. Mitten in der Nacht. Und Halbzeit für Frauke Denecke, die Nachtwache im Haus II der Heimstatt Röderhof. Protokoll einer „Schicht“.
  • Was fehlt einer Welt ohne Kirche? - Hilfe für Schwache
    Am 5. Juni 2013: Zwei Frauen und sechs Männer greifen zu Werkzeug und Schubkarre und führen das aus, was gemeinhin „erster Spatenstich“ genannt wird: der Auftakt für ein Bauprojekt. Protestanten und Katholiken errichten gemeinsam ein Hospiz für sterbenskranke Menschen.
  • Was fehlt einer Welt ohne Kirche? - Ein Besuch im Scriptorium des Klosters Walkenried
    Klöster waren vor allem im Mittelalter Horte der Bücher und Hüter der Sprache. Dieses Erbe zu sichern und Wissen zu mehren war harte Arbeit.
  • Was fehlt einer Welt ohne Kirche? – Die wechselvolle Beziehung von Kirche und Kunst
    Religion und Kunst – was sind sie? Geschwis­ter? Ist Kunst Schöpfung der Religion oder schon Ersatzreligion? Der renommierte Künstler Professor Gerd Winner plädiert für Dialog und Demut.
  • Was fehlt einer Welt ohne Kirche? – Regeln des Zusammenlebens
    Professor Ernst Gottfried Mahrenholz, der ehemalige Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts,  über Gott im Grundgesetz und die Frage, wie sich die Kirche für das gesellschaftliche Miteinander einsetzen sollte.
  • Was fehlt einer Welt ohne Kirche? – Regeln des Zusammenlebens
    Die Kirche steht für klare Regeln. In der Justizvollzugsanstalt Hannover arbeiten die Seelsorger Winfried Wingert und Markus Kratzberg mit Menschen, die Gebote übertreten haben und für den Rest ihres Lebens die Folgen tragen: „Moral ist nicht unser erster Job.“
  • Was fehlt einer Welt ohne Kirche? – Jede Menge Stadt
    Braunschweig ohne Kirchen? Kann man sich das vorstellen? Man kann. Jedenfalls theoretisch. Ein Blick nach unten zeigt es: In der Stadtansicht haben wir alle Kirchtürme wegretuschiert.  Das Ergebnis: eine ziemlich konturlose Stadt. Aber zum Glück gibt es sie ja, die Braunschweiger Kirchen. Und sie geben der Stadt ein Gesicht – seit Jahrhunderten.