15.02.2017

Angemerkt der Woche

Liebe Leserin, lieber Leser,

macht dir dein Beruf eigentlich Spaß? Diese Frage haben mir früher nicht nur meine Kinder gestellt, auch im Bekanntenkreis geht es immer mal wieder darum, ob man sich vor Jahrzehnten für den richtigen Job entschieden hat.

Ich sage dann immer, ohne lange zu überlegen und aus vollem Herzen: ja. Natürlich gibt es auch in einem kirchlichen Medienhaus manches Problem, muss man sich mit Alltagsärger herumschlagen und kommt dann und wann frustriert nach Hause. Wenn mein „ja“ dennoch so uneingeschränkt ausfällt, dann hat das seinen Grund: Meine Tätigkeit ist ungemein vielfältig und sie führt mich immer wieder zur Begegnung mit Menschen ganz unterschiedlicher Art ­­­­– vom Papst bis zum Strafhäftling war in drei Jahrzehnten so ziemlich alles dabei.

Ich bin auf Künstler getroffen, deren Werk manchmal erklärungsbedürftig war, auf fromme Frauen in Gebetskreisen, auf Jugendliche, die Migrantenkindern bei den Hausaufgaben helfen, auf Unternehmer, die versuchen, die Wirtschaft menschlich zu gestalten, auf Priester, die mich mit ihrem Charisma in ihren Bann gezogen haben. Die Liste ließe sich fortsetzen.

Kirche ist ungemein bunt und genau das macht sie so spannend.  

Bunt geht es im wahrsten Sinne des Wortes auch bei der Geschichte "Gesucht: Vier Wände mit Hund" meines Kollegen Rüdiger Wala zu. Ich wünche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Ihr Matthias Bode
Redaktionsleiter