19.04.2017

Mehr als 2000 Jugendliche und junge Erwachsene feierten mit Bischof Norbert Trelle die Chrisam-Messe.

Was hat ein Rad mit Christus zu tun?

Volles Haus im Hildesheimer Dom: Mehr als 2000 Jugendliche und junge Erwachsene aus dem gesamten Bistum Hildesheim feierten am Vorabend des Gründonnerstags mit Bischof Norbert Trelle die Chrisam-Messe.

Hildesheim. Es ist Tradition, dass der Hildesheimer Bischof zur Chrisammesse besonders die Jugendlichen des Bistums einlädt und der Gottesdienst entsprechend gestaltet ist. So hielt Bischof Norbert Trelle auch seine Predigt im Dialog mit Kindern und Jugendlichen.

Gut gelaunt fragte er sie,  wie ein Fahrradreifen mit Nabe, Speichen und Felge aufgebaut ist. Zur besseren Veranschaulichung hatte er einen Reifen seines eigenen Fahrrads abmontiert und mitgebracht: „Ein Bild zeigt manchmal besser, worum es geht“, meinte er.

Bischof Norbert Trelle
Bischof Norbert Trelle


In der Mitte des Rades, in der Nabe, verortete Trelle Gott: „Die Speichen versinnbildlichen die Menschen. Im Zentrum ist Christus, der uns zieht.“ Dabei habe ein Rad nur Sinn, wenn es die Bodenhaftung behalte. Und: Man müsse in Bewegung bleiben, in der Verbindung mit Gott.

Der Bischof weihte während der Messe die heiligen Öle, die bei der Spendung der Sakramente verwendet werden.

Bereits vor dem Gottesdienst konnten sich die Jugendlichen und an zahlreichen Ständen spielerisch über die verschiedenen Angebote der katholischen Jugendverbände vor dem Dom informieren.

KirchenZeitung

Hier ein paar Fotoimpressionen. Mehr Fotos unter: www.bistum-hildesheim.de und bei facebook: JugendBistumHildesheim