30.10.2017

Anfrage

Wie ist der Begriff Kirche entstanden?

Wie und wann entstand der Begriff „Kirche“ (ekklesía)? M. L., 01796 Pirna


Das aus dem Griechischen vom Wort „kyriakon“ (Gotteshaus) ins Deutsche entlehnte Wort Kirche bezeichnet einerseits das Gebäude, andererseits aber die Organisationsform der Christen, die Gemeinde. Diese Bedeutung von Kirche wiederum fußt auf dem griechischen Wort „ekklesía“, das 114-mal im Neuen Testament vorkommt, dabei aber recht unterschiedlich verteilt ist. Besonders häufig findet sich der Begriff in den Paulusbriefen, vor allem im ersten Korintherbrief, häufiger auch in der Apostelgeschichte und der Offenbarung des Johannes.

Ursprünglich bedeutet das Wort: die (Gesamtheit der) Herausgerufenen. In der langen griechischen Tradition erhielt der Begriff aber schon die Bedeutung der Volksversammlung, was für die Christen dann zum Begriff der Gemeindeversammlung wurde.

Damit knüpft die christliche Bedeutung von ekklesía an die israelitische Bezeichnung für das Volk Gottes, „qahal“, an. Eine solche Übersetzung des Alten Testaments ins Griechische findet sich schon ab etwa 200 v. Chr. Mit dem Begriff ekklesía gibt es im Urchristentum auch keine Unterscheidung zwischen Gemeinde als Ortsgemeinde und Kirche als weltumspannende Organisationsform. Ekklesía ist beides, ist vor allem Gemeinschaft im Namen Jesu Christi.

Was die ekklesía ausmacht, beschreibt Paulus sehr ausführlich im ersten Korintherbrief (ca. 55 n. Chr.). Kirche zu sein, wird dort in Kapitel 12 so beschrieben, dass alle Getauften Teil des Leibes Christi sind. Das bedeutet, dass alle in der Gemeinde füreinander da sind und aufeinander angewiesen sind – und so Christus in der Welt sichtbar machen. In Kapitel 3 dagegen beschreibt Paulus die Gemeinde als ein Bauwerk, dessen Fundament Christus ist.

Meistens aber nutzt Paulus den Begriff ekklesía, um die konkreten Gemeinden anzusprechen wie zu Beginn des ersten Korintherbriefs: „Paulus ... an die Kirche Gottes, die in Korinth ist, an die Geheiligten in Christus Jesus ...“

Das zeigt: In der konkreten ekklesía, der Gemeinde vor Ort, zeigt sich immer auch die ganze Kirche, die laut Paulus Leib Christi für die Welt ist.

Von Christoph Buysch