• Ökumenischer Kreuzweg der Jugend
    Beim Ökumenischen Kreuzweg der Jugend steht diesmal eine besondere Kunstform im Mittelpunkt: Stencil Graffiti. Dabei werden Bilder mit Hilfe von Schablonen aufgesprüht. Einige Ideen für die Gemeinde.
  • 40-stündiges Gebet an den Fastnachtstagen
    Eine Insel der Ruhe im Meer der Pappnasenseligkeit: Im Augsburger Dom wird nicht Fasching gefeiert, sondern gebetet - über 40 Stunden am Stück.
  • Kirche und Karneval – passt das? Gehören bunte Kostüme und gereimte Predigten in ein Gotteshaus? Für Gerhard Baller ist das kein Widerspruch. Denn auch närrisches Treiben hat christliche Wurzeln.
    Diese Prognose kann guten Gewissens abgegeben werden: In den katholischen Kindertagesstätten im Bistum Hildesheim wird es in diesen Tagen zu einer erhöhten Anzahl von Prinzessinnen kommen. Und Polizisten. Oder Fußballspielern. Die Närrinnen und Narrhalesen sind los. Die tollen Tage erreichen ihren Höhepunkt. 
  • Entführung von Pater Alexis Prem
     Jesu Satz „Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen“ ist eine übermenschliche Herausforderung. Als Pater Alexis Prem entführt wurde, haben er und seine Mitbrüder sie angenommen. Erfolgreich.
  • Skelett

    Ausstellung im Osnabrücker Diözesanmuseum
    Unvorbereitet zu sterben, war eine große Sorge für die Menschen im Mittelalter.  Darum versuchten sie, ein gottgefälliges Leben zu führen. Und hofften, dass fromme Menschen sie aus dem Fegefeuer herausbeten – auch davon erzählt eine Ausstellung im Osnabrücker Diözesanmuseum.
  • Anfrage
    Wegen des Priestermangels entstehen überall Großgemeinden. Aber das geschieht nur „unten“ – „oben“ bleibt es bei 27 Bistümern, also 27 Bischöfen, Generalvikaren, Domkapiteln. Warum geht man diese Strukturen nicht auch an? J. E. aus Meppen
  • Der Eid und das biblische Schwurverbot
    Die Weisung Jesu in der Bergpredigt ist eindeutig: „Schwört überhaupt nicht!“ Aber was hat Jesus gegen das Schwören? Und wieso hat sich in der Kirche das Schwurverbot niemals durchgesetzt?
  • Anfrage
    Wann wurde die Hostie eingeführt, da Jesus beim letzten Abendmahl doch Brot gereicht hat? Und warum wird die Hostie in die Hand gelegt? A. B., 52428 Jülich
  • Mit glänzenden Reden und klugen Worten überzeugen?
    Er sei nicht gekommen, um glänzende Reden zu halten, sagt Paulus. Und kluge Worte habe er auch nicht. Tom Herter und Martin Splett sind in einem Predigtwettbewerb angetreten. Mit glänzenden Reden und klugen Worten?
  • Bei den Proben: Kirsten Zimmermann als Mutter Teresa mit zwei Schwestern.

    Musical über Mutter Teresa
    Sie sind evangelisch – und singen ein Musical über Mutter Teresa, Inbegriff einer katholischen Heiligen. Für den Gospelchor „ToGether“ aus Göttingen kein Widerspruch, sondern eine besondere Herausforderung.