• Foto: kna

    Junge Unternehmer in Afrika
    Milliardeninvestitionen für Afrika werden immer wieder gefordert – doch einige junge Unternehmerinnen haben es aus eigener Kraft geschafft und zeigen, wie eine Zukunft für Afrika aussehen kann.
  • Foto: kna

    Gemeinsames Abendmahl
    Die deutschen Bischöfe arbeiten an einem Weg, wie die evangelischen Ehepartner von Katholiken zum gemeinsamen Abendmahl eingeladen werden können. Ein verbindliches Papier wird derzeit von den Bischöfen diskutiert.
  • „Christliches Engagement in der Gesellschaft“ – darüber sprach Jürgen Gansäuer, einst Präsident des Landtages bei der Diözesanversammlung des Kolpingwerkes – und Barbara Gebbe zeigt wie es geht.
  • Rohstoffe und Gerechtigkeit – ein sperriges Thema für den Kreuzweg der Schöpfung. Dabei schlägt er in Goslar eine Brücke: Vom vergangenen Erz des Rammelsbergs über die Mineralien Boliviens zum eigenen Mobiltelefon.
  • Zur Zeit findet in Hannover der Bundeskongress der Notfallseelsorger statt. Auch im Bistum Hildesheim sind Frauen und Männer im Einsatz.
  • Das Darknet als Zufluchtsort
    Das Darknet kommt aus den Negativschlagzeilen einfach nicht heraus. Hier werden Drogen und Waffen gehandelt. Doch darüber hinaus ist der anonyme Untergrund des Internets auch Rückzugsraum von Menschenrechtler, Oppositionellen, Journalisten sowie von christlichen Aktivisten, die etwa in Syrien gegen das Terrorregime vom IS kämpfen.
  • Grabeskirche in Jerusalem
    Noch drängen sich die Pilger entlang des schmalen Gangs, den der Bauzaun ihnen lässt. Doch rechtzeitig vor Ostern wird in wenigen Tagen die künstliche Barriere rund um eine der heiligsten Stätten der Christenheit abgebaut. Die Arbeiten an der Grabkapelle in der Jerusalemer Grabeskirche sind so gut wie abgeschlossen.
  • Das Krankenhausschiff "Africa Mercy"
    Brandverletzungen, Tumore, orthopädische Operationen: Ein Besuch auf dem größten Krankenhausschiff der Welt, der "Africa Mercy".
  • Kirche und Populismus
    Kann man als Christ die „Alternative für Deutschland“ (AfD) wählen? Wie umgehen mitzunehmendem Populismus? Die katholischen Bischöfe in Deutschland versuchen, sich eindeutig zu positionieren, ohne gleichzeitig den Gesprächsfaden abreißen zu lassen.
  • Interview mit Thomas de Maizière
    Trotz der Auseinandersetzung um Spitzeltätigkeiten will Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) den Dialog mit der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (Ditib) fortsetzen. Im Interview äußert sich der bekennende Protestant auch zur Integration und dem Reformationsgedenkjahr und zeigt sich optimistisch hinsichtlich einer Einigung in der EU-Flüchtlingspolitik.