• Mit dem Kolloquium „Priester unter Hitlers Terror“ spürte das Bistumsarchiv dem Leben und Wirken von Hildesheimer Priestern im Nationalsozialismus nach. Beteiligt waren dabei Schüler des Eichsfeld-Gymnasiums Duderstadt.
  • Massaker von Las Vegas
    Kirchen als Zuflucht und Polizeizentrale: In Las Vegas öffneten sie während des Massakers ihre Türen und schützten die Menschen.
  • Nahezu jeder, der aus der ehemaligen Sowjetunion stammt, hat in seinem Stammbaum Verfolgte, Deportierte, Ermordete. In vier Folgen haben Menschen, die heute in Hannover leben, über die Schicksale ihrer Angehörigen berichtet. Wie gehen sie selbst mit den Erfahrungen um?
  • Monat der Weltmission
    Ob im afrikanischen Busch oder im indischen Slum: Die katholische Kirche erreicht mit ihrem Engagement selbst die entlegensten Dörfer. Besonders mit Krankenhäusern und Schulen hilft sie den Menschen da, wo staatliche Strukturen nicht mehr existieren. Aber das wird nicht von allen positiv gesehen.
  • Sprachtraining auch für Priester
    Auf die richtigen Muskeln kommt es an: Im Kapuzinerkloster Liebfrauen in der Frankfurter Innenstadt zeigt Bruder Paulus Terwitte nicht nur ausländischen Priestern, wie man Deutsch verständlich ausspricht.
  • Glaubenstreue Juden hatten nach der russischen Oktoberrevolution unter der Verfolgung durch Juden zu leiden, die sich dem Kommunismus angeschlossen hatten. Doch der Glaube siegte und die Synagogen erstanden wieder neu. 
  • Die Oktoberrevolution hat für die Kirche über Jahrzehnte hinweg fatale Folgen: Unter kommunistischer Herrschaft werden Gotteshäuser geschlossen und Geistliche ermordet. Für die Weitergabe des Glaubens sorgen oft ältere Frauen. Die Ukrainerinnen Olha Köpp und Nataliia Michajluk erinnern sich.
  • Gibt es noch die mitfühlende Gesellschaft?
    Wie kann es sein, dass ein Mann einen sterbenden Motorradfahrer filmt, statt ihm zu helfen? Warum steigen drei Leute in einer Bank über einen schwerverletzten Rentner hinweg? Ein Experte nennt Ursachen – und erklärt, wie unsere Gesellschaft wieder mitfühlender werden kann.
  • Gemeindearbeit mit Sport und Bibel
    Erst waren es nur Konfirmanden, mit denen Pfarrer Andreas Schneider Baseball spielte. Inzwischen ist der amerikanische Sport aber zum festen Bestandteil der Gemeindearbeit geworden. Bibel und Gebetbuch gehören auch zum Team.
  • Noch ist Bolivien atomkraftwerkfrei. Doch die Regierung unter Präsident Evo Morales will das ändern. Grund genug für Bischof Ricardo Centellas sich anzusehen, welche Probleme der Nuklearabfall macht – in der Schachtanlage Asse II.